]]

economed System & Management

System für angewandte Organisation des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Professionalität zur Umsetzung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften für die Bereiche Arbeits- und Gesundheitsschutz, Hygiene, Strahlenschutz, Betriebsmittel- und Anlagensicherheit, Datenschutz und Umweltschutz.

economed im Betrieb. Qualität der Leistung.

zuletzt geändert am 27. September 2014

Es ist eine Herausforderung, Strukturen zu schaffen und Prozesse festzulegen, in denen sich Leistungspotentiale aus der Kernorganisation des Unternehmens entfalten können. Die Gestaltung nachhaltiger Schutzfunktionen zum Erhalt der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter übernehmen wir für Sie. Dafür wurde das economed-System geschaffen. Für den Geltungsbereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes haben wir uns der Herausforderung angenommen und economed mit dem Maßstab unterschiedlicher Qualitätsansätze und Methoden entwickelt.

economed eine Wert erhaltende und vorbeugende Investition für Ihr Unternehmen. Es bündelt Kompetenz, reduziert Risiken, macht auf Chancen aufmerksam, schafft Klarheit und zeigt Optimierungspotentiale auf. Gleich welches QM-System im Unternehmen favorisiert ist, ob nach G-BA, OHRIS, OHSAS 18001, ISO 14001, COCP, QEP, KTQ, MAAS oder ISO 9001, economed integriert sich nahtlos in jede Unternehmensorganisation und komplettiert Ihr Qualitätsmanagement. Aufgrund der Qualität unserer Leistung bieten wir Ihnen ebenfalls die Zertifizierung Ihres Unternehmens für den Geltungsbereich: Arbeits- und Gesundheitsschutz, Betriebsmittelsicherheit und der Prävention an. Gleich, ob Sie ein Zertifikat anstreben oder nicht. Die Qualität unserer Leistung ist systemimmanent.

Abbildung der Organisation

Das Konzept des economed-Systems orientiert sich anhand der LASI-Veröffentlichung „Grundsätze der behördlichen Systemkontrolle“ (LV 54).

Die LV 54 konkretisiert die Ziele, das Vorgehen und die Inhalte der Überwachung und Beratung durch die staatlichen Arbeitsschutzbehörden zur Arbeitsschutzorganisation. Der Bewertung der Arbeitsschutzorganisation im Unternehmen kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu. Durch die LV 54 wird die Überwachung und Beratung von Betrieben als kontinuierlicher Prozess der Behörden angelegt, der die Verbesserung des Niveaus der Arbeitsschutzorganisation im Betrieb anstrebt. Gleichzeitig wird im Rahmen der staatlichen Beratung eine funktionierende Arbeitsschutzorganisation bzw. ein Arbeitsschutzmanagementsystem als kontinuierlicher Prozess im Betrieb gefördert.

Der Nachweis über die Erfüllung der Aspekte zur LV54/GDA-Leitlinie wird unmittelbar an die Bewertungssystematik der LV54/GDA-Leitlinie geknüpft.

Gefährdungsbeurteilung

Aufgrund dieses besonderen Stellenwertes zur Abbildung zur Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung, erfolgt die Umsetzung über das economed-System anhand den Anforderungen der GDA-Leitlinie „Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation“.

Ist die Gefährdungsbeurteilung dokumentiert, sind Bearbeitungsstand sowie die Ergebnisse aus den Gefährdungsmerkmalen sowie Aktualität der Maßnahmen und die Verbesserungspotenziale (wer macht was, wie und wo?) bekannt und auch die Wirkungskontrolle durchgeführt, kann davon ausgegangen werden, dass die Gefährdungsbeurteilung von der Behörde und vom Unfallversicherungsträger für „angemessen durchgeführt“ erklärt wird.

Insoweit ist die praktische Umsetzung der GDA- Leitlinie zur Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung von elementarer Bedeutung und ein Qualitätsmerkmal für wirkungsvolle Präventionsarbeit.